Sportärztebund Baden e. V.

SÄB Nord   SÄB Süd

Ansprechpartner und Referenten

Ansprechpartner für den Landessportverband Baden- Württemberg (LSV) und seine Gremien:

Dr. Falko Frese (Heidelberg)

Ansprechpartner für die Baden-Württembergischen Sportverbän- de (u. a. Basketball, Hockey):

Dr. Steffen Junge (Mannheim)

Ansprechpartner für den Landesverband für Prävention und Re- habilitation von Herz-Kreislauferkrankungen Baden-Württemberg:

Prof. Dr. Aloys Berg (Freiburg)

Ansprechpartner für den Behindertensportverband Baden- Württemberg:

Dr. Thomas Katlun (Heidelberg) 

Sektionsleiter bzw. Sektionsmitglieder in der DGSP

Sektion Kinder- und Jugendsport der DGSP

Dr. Dieter Ruf (Buchen)

Präsidium Sportärztebund Baden e. V. (SÄB)

Präsident
Prof. Dr. Holger Schmitt
Deutsches Gelenkzentrum Heidelberg in der Atosklinik Heidelberg
Bismarckstraße 9-15
69115 Heidelberg

Vizepräsidentin
Prof. Dr. Anja Hirschmüller
Sportorthopädie/Sporttraumatologie
Universitätsklinikum Freiburg
Hugstetter Straße 55
79106 Freiburg


Vizepräsident und Schatzmeister
Dr. Thomas Katlun
Im Weiher 1-3
69121 Heidelberg


Kassenprüfer
Dr. Eberhard Algrim
Dr. Steffen Junge

 

 

Vorstand
Sportärzteschaft Nordbaden

1. Vorsitzender
Prof. Dr. Holger Schmitt

2. Vorsitzender
Dr. Falko Frese

Kassenwart
Dr. Thomas Katlun

Vorstand
Sportärzteschaft Südbaden

1. Vorsitzende
Prof. Dr. Ulrike Korsten-Reck

2. Vorsitzender
Dr. Welf Dieterich

Kassenwart
Dr. Michael Peters 

Aufgaben und Ziele

Zu den Aufgaben und Zielen des Sportärztebundes Baden e. V. (SÄB) gehören vor allem die Förderung der sportärztlichen Betreuung und der sportmedizinischen Prävention im Dienste der Gesundheit sowie die Mitarbeit bei den Aufgaben der Deutschen Gesellschaft für Sportmedizin und Prävention (DGSP). 

Der SÄB setzt sich ein für ...

- die sportärztliche und präventivmedizinischen Interessen ihrer Mitglieder/innen

- die sportärztliche und präventivmedizinische Betreuung und Beratung aller Sporttreibenden im Freizeit-, Breiten- und Leistungssport

- die Fortbildung von sportmedizinisch-präventivmedizinisch interessierten Ärzten/innen, Angehörigen medizinischer Assistenzberufe, sowie Trainer/innen

- die Weiterbildung von Ärzten/innen für die Zusatzbezeichnung "Sportmedizin" in Abstimmung mit den zuständigen Ärztekammern

- die Gewinnung breitester Kreise der Ärzteschaft und Wissenschaftler aller Fachrichtungen für Aufgaben in der Sportmedizin/Präventivmedizin

- die Zusammenarbeit mit sportmedizinischen/präventivmedizinischen Instituten, sportmedizinischen Untersuchungsstellen, Sportkliniken, Sportvereinen, Sportverbänden, Olympiazentren, Sport- und Gesundheitszentren usw.

- die sportmedizinische/präventivmedizinische Aufklärung und Beratung der Öffentlichkeit (z.B. durch Beiträge in öffentlichen Medien)

- die wissenschaftliche und praktische Förderung der Sportmedizin/ Präventivmedizin im Interesse ihrer Mitglieder und die Honorierung sportmedizinischer/präventivmedizinischer Leistungen

- die Durchführung und Förderung von sportmedizinischen/präventivmedizinischen Forschungsvorhaben und Veröffentlichungen

Der SÄB hat ordentliche, außerordentliche, korrespondierende und fördernde Mitglieder sowie Ehrenmitglieder.

 

Ordentliches Mitglied

Ordentliche Mitglieder im SÄB können alle Personen werden, die das Studium der Medizin abgeschlossen haben. Ein ordentliches Mitglied hat auf der Mitgliederversammlung Teilnahme-, Beratungs- und Stimmrecht. Das Stimmrecht ruht, wenn das betreffende Mitglied mit der Beitragszahlung im Rückstand ist.

 

Außerordentliches Mitglied

Außerordentliche Mitglieder im SÄB können Studenten, Sportwissen- schaftler sowie Personen werden, die im Dienste der Gesundheit von Sporttreibenden tätig sind. Außerordentliche Mitglieder haben auf der Mitgliederversammlung Teilnahme- und Beratungsrecht und sollen von Organen des SÄB und SÄW in eigenen Angelegenheiten gehört werden.

 

Förderndes Mitglied

Fördernde Mitglieder im SÄB können natürliche beziehungsweise juristische Personen werden. Fördernde Mitglieder haben auf der Mitgliederversammlung Teilnahme- und Beratungsrecht.

 

Korrespondierendes Mitglied

Korrespondierende Mitglieder im SÄB können alle Personen werden, die durch ihr Interesse oder ihre Leistungen auf dem Gebiet der Sportmedizin hervorgetreten sind.

 

Ehrenmitglied

Ehrenmitglieder werden vom Präsidium des SÄB ernannt. 

Seit mehr als 60 Jahren werden die sportärztliche Betreuung und die sportmedizinische Prävention in Baden durch den Sportärztebund Baden e. V. (SÄB) mit seinen regionalen
Verbänden in Nord- und Südbaden wahrgenommen. 

Der Sportärztebund Baden hat etwa 570 Mitglieder (Stand: 2021) und ist ein Landesverband der Deutschen Gesellschaft für Sportmedizin und Prävention e. V. (DGSP; früher Deutscher Sportärztebund, DSÄB). 

Seite 3 von 3

AKTUELLE MITTEILUNGEN

Rundschreiben des SÄB 2021

 

AKTUELLE VERANSTALTUNGEN

1. Freiburger Sportmedizin- Symposium

12.Juni 2021

zur Einladung

 


 

 alle aktuellen Fort- und Weiterbildungen

Please publish modules in offcanvas position.